Landkreis und Stadt Göttingen Hand in Hand

Position-stadtland

Die Konflikte zwischen Stadt und Landkreis sind ausgeräumt!

Traditionell war das Verhältnis von Stadt und Landkreis Göttingen seit vielen Jahren konfliktbehaftet. Das hat sich durch intensive Gespräche, Verhandlungen und Zusammenarbeit zwischen den Oberbürgermeistern Wolfgang Meyer, Rolf-Georg Köhler und mir an den entscheidenden Punkten durchgreifend verbessert:

  • 50 Jahre Streit ums Geld (Finanzvereinbarung) sind durch eine abschließende gesetzliche Regelung endgültig beendet.
  • Der Streit um die Berufsschulstandorte wurde durch einen Vertrag mit allen 7 Berufsschulen im neuen Landkreis zu den Akten gelegt.
  • Der Streit um Schulstandorte im Sek.-1-Bereich ist durch eine Vereinbarung zwischen Stadt und Landkreis Geschichte. Das hat die Gründung der IGS Weende möglich gemacht.
  • Wir haben unsere Volkshochschulen zu einem großen und leistungsfähigen Anbieter von Erwachsenenbildung zusammengelegt. Bei der großen aktuellen Herausforderung im Bereich Deutschkurse und Qualifizierungsmaßnahmen für Flüchtlinge hilft uns das jetzt ungemein – gerade in den kleinen Volkshochschulstandorten im ländlichen Raum. Sie werden durch die VHS-Fusion nicht schwächer, sondern stärker.