Meine Aufgaben - meine Verantwortung

Bernhard Reuter pflegt einen kooperativen Führungsstil

2011 wurde ich in Göttingen nach einem spannenden Wahlkampf zum neuen Landrat gewählt. Zuvor war ich von 1999 bis 2011 Landrat des Landkreises Osterode. 2006 wurde ich im ersten Wahlgang mit 62,1 % wiedergewählt. Bis 1999 war ich viele Jahre als Schulleiter in Göttingen tätig.

Gemeinsam mit dem Kreistag, meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern leite ich die Kreisverwaltung. Sie ist als serviceorientierter Dienstleister räumlich, organisatorisch und personell gut aufgestellt. Sie arbeitet bürgerfreundlich, schnell, unkompliziert und möglichst unbürokratisch. Wichtig ist mir, dass sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit den Zielen einer modernen Verwaltung identifizieren. Damit das gelingen kann, ist der ständige Dialog zwischen mir, den weiteren Führungskräften und dem Personal wichtig.

Als Landrat bin ich nicht nur erster Repräsentant des Landkreises und nehme an vielen offiziellen Veranstaltungen und Sitzungen teil. Ich habe auch eine Verwaltung mit etwa 1.000 Mitarbeitern zu führen und für einen reibungslosen Betrieb zu sorgen. Arbeitstage mit 12 oder mehr Stunden sind keine Seltenheit. Trotzdem nehme ich an zahlreichen Veranstaltungen teil, denn die Begegnungen mit den Bürgerinnen und Bürgern und die Gespräche sind für mich sehr wertvoll. So behalte ich Bodenhaftung.

Ein Landrat ist nicht nur Repräsentant und Verwaltungschef. Er hat auch die Aufgabe politisch zu gestalten. Erfolg habe ich dabei nur, wenn ich Menschen motiviere mitzumachen. Bürgerinnen und Bürger für Initiativen zu gewinnen und ermutigen ist eine wichtige Aufgabe des Landrates.