Briefwahl zur Stichwahl möglich

 
 

Bei der Kommunalwahl am 11. September habe ich als Amtsinhaber mit 48,66 Prozent der Stimmen zwar ein tolles Ergebnis eingefahren, jedoch knapp die absolute Mehrheit verfehlt. Damit geht es für mich und den zweitplatzierten Ludwig Theuvsen (CDU) am 25. September in die Stichwahl. Hierfür ist wie auch zur Kommunalwahl die Briefwahl möglich. Per Post oder persönlich vor Ort.

 

Die Unterlagen für die Briefwahl können bei den Gemeindeverwaltungen beantragt werden. Wahlberechtigt sind alle Wählerinnen und Wähler, die für die Wahl am vergangenen Sonntag bereits die Wahlbenachrichtigung erhalten hatten bzw. wahlberechtigt waren. Hinzu kommen die jungen Frauen und Männer, die bis zum Wahltag am 25. September noch das 16. Lebensjahr vollenden.

Alle Wahlberechtigte, die bereits für die Kommunalwahl am 11. September Briefwahlunterlagen beantragt haben, sollten in den letzten Tagen ihre Briefwahlunterlagen für die Wahl zum Landrat erhalten haben.

Im Briefwahlbüro der Stadt Göttingen kann ab sofort persönlich per Briefwahl gewählt werden. Wahlberechtigte können bei Vorlage eines Personaldokumentes mit Lichtbild also schon jetzt ihren Landrat wählen. Wahlkabinen und Wahlurnen stehen dafür bereit. Wer zur Stichwahl am 25. September eventuell nicht in seinem Wahlkreis sein wird, sollte also die Möglichkeit wahrnehmen, jetzt per Briefwahl zu wählen. Jede Stimme zählt!

Das Briefwahlbüro steht ab dem 19. September 2016 zu folgenden erweiterten Öffnungszeiten für Sie bereit:

  • Montag bis Mittwochvon 08.30 bis 15.00 Uhr
  • Donnerstagvon 08.30 bis 18.30 Uhr
  • Freitagvon 08.30 bis 12.00 Uhr
  • Nur am Freitag, 23.09.2016 von 08.30 bis 13.00 Uhr

Wahlberechtigte der Stadt Göttingen erhalten den Wahlschein und die Briefwahlunterlagen vom Referat Statistik und Wahlen der Stadt Göttingen auf schriftlichen oder mündlichen (aber nicht telefonischen) Antrag. Ein Antragsformular sowie weitere Informationen zum Verfahren finden Sie auch hier. Bitte senden Sie den Antrag dann im frankierten Umschlag an das Referat Statistik und Wahlen zurück.

Der Antrag kann auch formlos gestellt werden, muss aber unbedingt die folgenden Angaben
enthalten:

  • Name und Vorname
  • Geburtsdatum
  • Göttinger Anschrift
  • Telefonnummer (freiwillige Angabe, aber wichtig für evtl. Rückfragen)
  • die Adresse, an die die Briefwahlunterlagen versandt werden sollen (z.B. Urlaubsanschrift)
  • die eigenhändige Unterschrift der Antragstellerin/des Antragstellers.

Wer den Antrag für eine andere Person stellt, muss durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachweisen, dass sie/er dazu berechtigt ist. Dies gilt auch für Familienangehörige!

Die Übersendung der Briefwahlunterlagen wird nicht vor dem 12. August 2016 möglich sein, da voraussichtlich erst dann die Stimmzettel für die Kommunalwahl 2016 in der Stadt Göttingen vorliegen.

Bei der Stichwahl zur Wahl des Landrates muss der Wahlbrief bis spätestens zum 25. September 2016, 18.00 Uhr bei der Gemeindewahlleitung eingegangen sein.