Es ist vollbracht ...

Die Aufstellungskonferenz des SPD-Unterbezirks hat mich am 23. April 2016 mit 97,52 Prozent aller Delegiertenstimmen zum neuen Landratskandidaten bestimmt. Zu meiner Unterstützung hatten sich zuvor Ministerpräsident Stephan Weil und Unterbezirksvorsitzender Thomas Oppermann stark gemacht. Ich freue mich riesig für dieses überwältigende Ergebnis! Herzlichen Dank!

Mit freundlichen Grüßen


Ihr Bernhard Reuter

 

Meine Rede auf der SPD-Konferenz zur Nominierung des Landratskandidaten

Aktuelle Meldungen

Alle Meldungen
 
 

SPD vor Ort: Diskussion um die medizinische Versorgung auf dem Land

Gesundheitssystem: gut aber nicht zukunftsfit
SPD vor Ort: Diskussion um die medizinische Versorgung auf dem Land
HERZBERG. Unser Gesundheitssystem ist gut, hat aber für die sich abzeichnenden Probleme des demografischen Wandels und der steigenden Gesundheitskosten keine passenden strukturellen Antworten. So kann man die Diskussion um die medizinische Versorgung auf dem Land vom Dienstag in Herzberg zusammenfassen. Zu der Diskussion mit Professor Dr. Heyo Klaus Kroemer, Dekan und Sprecher des U mehr...

 
 

Schnelles Internet für nahezu alle Haushalte bis 2018

Im Jahr 2018 haben nahezu alle Haushalte des neuen Landkreises Göttingen Zugang zu schnellem Internet. Das ist Ziel der Initiative der Landkreise Göttingen und Osterode am Harz für eine flächendeckende Breitbandversorgung. Die Entscheidung, ob der neue Landkreis ein eigenes Netzt erstellt (Eigenausbau) oder den Ausbau durch ein Unternehmen über eine Finanzierungszusage ermöglicht (Deckungslückenmodell), treffen in Kürze die Kreistage. mehr...

 
 

Parteitag wählt Bernhard Reuter zum Landratskandidaten

Die Aufstellungskonferenz des SPD-Unterbezirks hat heute Bernhard Reuter mit 97,52 Prozent aller Delegiertenstimmen zum neuen Landratskandidaten bestimmt. Reuter war der einzige Kandidat. Zu seiner Unterstützung hatten sich zuvor Ministerpräsident Stephan Weil und Unterbezirksvorsitzender Thomas Oppermann stark gemacht. Nach der Wahl sprach Bernhard Reuter hoch erfreut von einem „überwältigenden Ergebnis“. mehr...